Deutsch | English

Biografie

Die Zeichnerin Nikola Röthemeyer wurde für ihre Arbeiten und Projekte mehrfach ausgezeichnet. Unter anderem erhielt sie ein Projektstipendium am Kunsthaus Kloster Gravenhorst, ein DAAD-Reisestipendium für Bueos Aires, den Birkner-Preis für Zeichnung und ein Erasmus-Stipendium für Glasgow. 2013 wurde sie für das Artist-in-Residence Stipendium »sommer.frische.
kunst« in Bad Gastein, Österreich, ausgewählt.

Die Zeichnungen von Nikola Röthemeyer wurden im Rahmen von Einzel- und Gruppenausstellungen im Krefelder Kunstverein, der Kunsthalle Ravensburg, dem Museum The Model in Sligo, dem Magazin4 im Bregenzer Kunstverein,  der Galerie der Deutschen Gesellschaft für Christliche Kunst in München, dem Kunsthaus Kloster ­Gravenhorst, dem Haus für die Kunst in Hasselbach sowie in zahlreichen nationalen und internationalen Galerien gezeigt. Seit 2008 wird Nikola Röthemeyer von der Galerie Kuckei + Kuckei in Berlin vertreten. Im Snoeck Verlag, Köln erschien 2012 ihre Monografie »FrauenZimmer«.

Nikola Röthemeyer wurde 1972 in Braunschweig geboren, seit 1998 lebt und arbeitet sie in Berlin. Sie studierte Gebrauchsgrafik an der Burg Giebichenstein, Hochschule für Kunst und Design in Halle, ­Illustration an der École des Arts Décoratifs in Strasbourg, Visual Design an der Glasgow School of Art sowie Visuelle Kommunikation an der ­Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Von 2002 bis 2003 war Nikola Röthemeyer Meisterschülerin in der Zeichenklasse von Nanne Meyer und nach dem Studium zunächst als freie Illustratorin und Grafikerin tätig. Seit 2007 arbeitet Nikola Röthemeyer als Bildende Künstlerin.

Curriculum Vitae